Stiftung Ruine Jagdburg

Die Stiftung gründete sich unter dem Patronat des Archäologischen Dienstes des Katons Bern. Frau Dr. Barbara Hegner-von Stockar sel., welcher die Ruine  aus Besitztümern der Familie Demeron zugefallen war, stiftete das Gründungskapital und übergab das Grundstück der «Stiftung Ruine Jagdburg». Als Stiftungsratspräsident wurde bei der Gründung am 6. Dezember 2012 Matthias Schär und vier weitere interessierte Personen als Stiftungsräte eingesetzt. Der Stiftungesrat setzt sich heute wie folgt zusammen:

Präsident

Matthias Schär,
Höfen
stiftung@jagdburg.ch

Aktuar

Stephan Paul Kernen,
Niederscherli

Säckelmeister

Andreas Stauffenegger,
Niederstocken

Beirat

Andreas Luginbühl,
Uttigen

Beirat

Martin Portmann,
Archäologischer Dienst des Kantons Bern

Die Stifung Ruine Jagdburg wurde am 20. März 2013 von der Steuerpflicht befreit. Die Befreiung von der externen Revisionspflicht, ein sog. «Opting out» wurde am 22. Juli 2016 von der Bernischen Stiftungsaufsicht bewilligt. Die Stiftung unterliegt weiterhin der jährlich ausführlichen Berichterstattung an die kantonale Stiftungsaufsicht BBSA.

Bei den Stiftungsräten handelt es sich bei allen um Mitglieder, welche sich voller Idealismuns dem Projekt «Wir retten die Ruine Jagdburg»“ verschrieben haben. Ihr Wirken erfolgt ehrenamtlich und kostenfrei.

Letzte Aktualisierung: Woche 42 – Oktober 2021